Kommunenfunk geht online

Anfang April wird mit der Gemeinde Ebersdorf bei Coburg eine der ersten Kommunen mit der Nutzung von Kommunenfunk starten und ihre Bürgerinnen und Bürger in Zukunft per Facebook Messenger, Telegram oder E-Mail auf neue Informationen aufmerksam machen.

Das Installieren eigener Apps oder der bewusste Besuch der kommunalen Homepage oder Facebook-Seite stellt eine große Hemmschwelle dar. Unser Ziel ist es, den Bürgern Informationen über Kanäle zugänglich zu machen, die Sie bereits in Ihrem täglichem Gebrauch nutzen.

Über Kommunenfunk können sich Bürger derzeit online einmalig auf der Seite ihrer Kommune registrieren und auswählen, zu welchen Themenfeldern, wie Bauvorhaben oder Vereinsnachrichten, und über welche Kanäle sie informiert werden möchten. Bislang können die Bürger aus den Kanälen E-Mail, SMS, Telegram und dem Facebook Messenger wählen. Die Themenfelder werden von jeder Kommune eigenständig definiert. Mit wenigen Klicks können die Kommunen Nachrichten an alle registrierten Bürger versenden. So werden diese im Push-Format und auf dem gewünschten Informationsweg erreicht, ohne dass mehrere Anwendungen genutzt werden müssen.

Nach und nach und in enger Zusammenarbeit mit unseren Entwicklungspartnern (ebenfalls Kommunen) soll die Software um weitere Funktionen ergänzt werden, um eine ganzheitliche Lösung bieten zu können. Bürger sollen über ihren Informationskanal auch Ideen, Fragen und Probleme an die Kommune rückmelden können und sich über alltägliche Fragen, wie zum Beispiel „Wann hat mein Rathaus geöffnet?”, bei einer Art „Gemeinde-Bot” informieren können.

Gemeinsam mit der Gemeinde Ebersdorf wird zur Zeit bereits an einer weiteren Komponenten, einem Veranstaltungskalender, gearbeitet. Dieser soll interessierte Bürgerinnen und Bürger automatisiert über bevorstehende Veranstaltungen informieren.

Als Anbieter der Verwaltungssoftware für Ferienprogramme „Feripro” können wir viel Erfahrung in der Arbeitsweise von Kommunen einfließen lassen. So wollen wir sicherstellen, dass „Kommunenfunk” eine Software wird, welche die Öffentlichkeitsarbeit tatsächlich erleichtert und Rathausmitarbeiter entlastet.

Mit „Kommunenfunk” wollen wir zur Digitalisierung der Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern beitragen.

Weitere Infos unter https://kommunenfunk.de

Von | 2018-03-29T16:04:18+00:00 29. März 2018|Software & Consulting|