Vorsicht beim Weihnachtsshopping im Internet!

Weihnachten steht vor der Tür. Nun geht wieder das große Einkaufen für Freunde und Familie los. Doch Vorsicht bei der Schnäppchenjagd im Internet! Dort gibt es derzeit wieder vermehrt Online-Shops, die vermeintliche Markenware für den halben Preis oder noch günstiger anbieten. Hier sollten die Alarmglocken schrillen. Nicht selten erhalten Sie die Ware nie und bis Sie es merken, ist der Anbieter bereits wieder gelöscht. Kaufen Sie daher nicht in jedem beliebigen Online-Shop ein, sondern informieren Sie sich vorher genau, wer dahinter steckt.

Wie erkennen Sie einen sicheren Online-Shop?

  • Impressum: Sieht es vertrauenswürdig aus? Ob es die Adresse wirklich gibt, kann über ein Online-Telefonbuch (z.B. http://www.dasoertliche.de) geprüft werden. Oder kurz die angegebene Telefonnummer anrufen.
  • Zahlung: Ist die Zahlung nur per Vorkasse oder Nachnahme möglich, auf den Kauf verzichten. Sicherer sind die Bezahlmethoden per Rechnung, Bankeinzug, Kreditkarte oder PayPal.
  • Preise: Misstrauisch werden bei Rabatten von 30 Prozent oder mehr! Vor allem bei topaktuellen Artikeln!
  • Gütesiegel: Klicken Sie auf die Symbole. Führt der Link dahinter nicht zum echten Gütesiegelanbieter, ist etwas faul.
  • Internet-Recherche: Vor dem Kauf auf jeden Fall mit Suchmaschinen nach Beschwerden, Problemen oder Kritik zu diesem Online-Shop suchen.

Was tun wenn Sie auf einen Betrüger hereingefallen sind?

Haben Sie auch noch nach Wochen keine Ware geliefert bekommen und der Anbieter antwortet Ihnen auf keine Mails, dann hilft nur noch der Weg zur Polizei. Ebenso können Sie den Fall der Verbraucherzentrale melden. Die Chancen wieder an Ihr Geld zu kommen sind aber gering.

Daher Augen auf beim Kauf über Online-Shops!

Von | 2016-12-21T12:26:33+00:00 3. Dezember 2013|Akademie|

Autor: