Das Referententeam der mecodia Akademie ist jedes Jahr an hunderten Schulen zu Gast und sensibilisiert Schülerinnen und Schüler in Workshops dafür, wie man Internet und Smartphones sicher und sinnvoll nutzen kann. Auch in unserem Heimat-Landkreis Esslingen sind wir jedes Jahr mehrere Wochen an Schulen unterwegs – und das bereits seit über fünf Jahren. Gemeinsam mit der Bildungsstiftung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, dem staatlichen Schulamt Nürtingen und dem Kreismedienzentrum Esslingen wurde das Projekt “Internet? Aber sicher!” konzipiert. Bereits über 22.000 Schülerinnen und Schüler und über 6.000 Eltern konnten von diesem Bildungsprojekt profitieren und wurden medienfit gemacht.

In diesem Jahr haben wir innerhalb der Schülerseminare eine Umfrage zur Mediennutzung durchgeführt. Dabei wurden die Schülerinnen und Schüler gefragt, wer ein Smartphone besitzt und den Messenger WhatsApp nutzt. Insgesamt haben 1279 Schüler von unterschiedlichen Schularten teilgenommen. Der Fokus lag auf Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 (10-12 Jahre).

Eine wirklich spannende Entwicklung im Bereich der Mediennutzung zeigt sich vor allem im Bereich der 5. Klasse. Obwohl die Schülerinnen und Schüler erst seit kurzer Zeit eine weiterführende Schule besuchten, nutzen bereits drei von vier ein Smartphone. Dabei zeigte sich, dass fast alle Befragten auch den Dienst WhatsApp installiert haben.
*687 Teilnehmer/innen, 75,84% Smartphonenutzung, 73,07% WhatsApp-Nutzung)

Bereits in der darauffolgenden Klassenstufe 6 steigen die Mediennutzungszahlen noch einmal deutlich. So besitzen bereits neun von zehn Jugendlichen ein Smartphone.
*401 Teilnehmer/innen, 89,53 % Smartphonenutzung, 85,54 % WhatsApp-Nutzung)

Ab der 7. Klassenstufe nutzen beinahe alle Schülerinnen und Schüler ein Smartphone und auch den Dienst WhatsApp

Damit bestätigt sich ein Trend der vergangenen Jahre, dass der Einstieg in das Medium Smartphone immer früher stattfindet. Viele Schülerinnen und Schüler benutzen sogar bereits in der Grundschule ein Smartphone. In einer 4. Klasse nutzten bereits fast die Hälfte der Grundschüler ein Smartphone, jeder vierte war bei WhatsApp angemeldet. Zusätzlich kann davon ausgegangen werden, dass das bevorstehende Weihnachtsfest die Smartphone-Zahl in den Klassen kräftig steigern werden.